Sportanlage

Vorstellung 18. Germanen-Cup - Scherzer: „Wir sind Außenseiter."

Kategorie: Der Verein
Veröffentlicht am Freitag, 20 Juli 2018

alt
Das Foto zeigt den Vorstand von D'r Germane v.l.n.r.: Tim Gräbener (Geschäftsführer), Timo Gräbener (Beisitzer), Rainer Klein (1. Vorsitzender), Nicole Neef (Kassiererin), Andreas Weber (2. Vorsitzender) sowie den 1. Vorsitzenden vom SV Germania Salchendorf, Matthias von Fugler. Foto: www.wrobens-welt.de

Salchendorf. Der 18. Germanen-Cup des SV Germania Salchendorf-Fördervereins D'r Germane steht in den Startlöchern. Mit der Partie des Landesligisten TuS Erndtebrück II gegen den Gastgeber SV Germania Salchendorf wird der Fußballreigen am Mittwoch, 25. Juli, um 18 Uhr eröffnet. Insgesamt neun Partien finden vom 25. (Mittwoch) bis 29. Juli (Sonntag) in der Wüstefeld-Arena statt, gespielt wird jeweils über 2x45 Minuten. Die Spiele werden von Mittwoch bis Freitag ab 18 Uhr angepfffen. Der Samstag ist spielfrei. Am Sonntag beginnen ab 11 Uhr die Finalspiele.
 
Teilnehmer sind Titelverteidiger Spielvereinigung Olpe​, der TuS 1895 Erndtebrück II mit seinem neuen Coach Alfonso Rubio Doblas, Rot-Weiß Hünsborn​ mit Stammgast-Trainer Andreas Waffenschmidt, erstmals der VSV Wenden (alle Landesliga), die SG 06 Betzdorf​ und Gastgeber SV Germania Salchendorf​ (beide Bezirksliga). Dotiert ist der Germanen-Cup diesmal mit insgesamt 4000 Euro und somit weiterhin das größte Vorbereitungsturnier der Region. Auf das Siegerteam (Finale am 29. Juli um 15 Uhr) warten stolze 1100 Euro, 900 Euro kann der Zweite in die Mannschaftskasse stecken, 700 Euro kassiert der Sieger des kleinen Finals (29. Juli um 13 Uhr).
 
Der langjährige Turnierorganisator Rainer Klein (1. Vorsitzender des Fördervereins D'r Germane) hob bei der Ankündigungspressekonferenz am Donnerstagabend die „große Leistungsdichte" hervor.  „Es kann jeder wirklich dieses Ding gewinnen", so Klein, der die Verantwortlichen von fünf Teams - lediglich die SG Betzdorf war dem Termin im SVG-Sportheim ferngeblieben - nach der abgelaufenen Saison, dem aktuellen Status und nach den Zielen für die kommende Saison befragte. Neben Germanen-Trainer Thomas Scherzer, informierten Björn Schneider (Sportlicher Leiter SpVg. Olpe), Andreas Waffenschmidt (Trainer RW Hünsborn), Alfonso Rubio Doblas (Trainer TuS Erndtebrück) sowie Achim Hoffmann und Hubert Löhr (sportliche Leitung VSV Wenden) über ihre Teams.
 
PK Germanen-Cup 190718 im Sportheim
Rainer Klein (4.v.l.) blickte bei der Pressekonferenz gemeinsam mit den Verantwortlichen der Mannschaften zurück, in die Gegenwart und voraus. Foto: www.wrobens-welt.de
 
Germania Salchendorf-Trainer Thomas Scherzer: „Der Germanen-Cup ist überragend organisiert seit Jahren, was nicht ganz so einfach ist. Der Stellenwert ist sehr hoch, weil man in dieser Phase der Vorbereitung auf Top-Mannschaften trifft, mit denen man sich super messen kann. Ich denke, dass es dieses Jahr schwer sein wird, im Vorfeld einen Favoriten zu benennen. Wir sind Außenseiter. Wenn wir das Turnier gewinnen könnten, würde keiner böse sein. Ich hoffe auf tolle und spannende Spiele und natürlich auf viele Zuschauer.
 
Der Germanen-Cup ist ein sportliches Highlight. Ich hoffe auf einen beherzten und mutigen Auftritt unserer Mannschaft, die sich so wie in der letzten Saison in die Herzen, unserer ab und an auch kritischen Zuschauer, spielt. Die Zuschauer können sich „Auf ein gut besetztes und organisiertes Turnier vom Förderverein "D'r Germane" freuen. Für das leibliche Wohl wird auch in diesem Jahr wieder bestens gesorgt und das Preisgeld, welches ausgeschüttet wird, ist für alle Mannschaften mit Sicherheit sehr attraktiv", so der 1. Vorsitzende der Germania, Matthias von Fugler. Der Spielplan ist unter www.germania-salchendorf.de einsehbar.

copyright © 2017  SV Germania Salchendorf 1910 e.V.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews